Die schönne Erinnerungen in Europa

 Im letzten Oktober habe ich zu einige Feuerwehren besucht in Europa.

  Termin    :

2003.10.15 ~ 2003.10.26

  Städte    :

Bjelovar, Daruvar, Varazdin(Kroatien), Nagyatad(Ungarn), Göttingen, Schlema, Geyer und Chemnitz

  Begleiter :

Joo Hang-jung(Der zweite Führer unserer Feuerwehr)

 Während dieser Reise, konnte ich viel lernen und fühlen mit Hilfe von vielen freundlichen Leuten ohne Problem, obgleich dieser Besuch mir die erste Besuch zu Europa war. Ich kann nicht die Leute vergessen und danke ihnen dafür.

  

  

In der Ausstellung der Feuerwehrautos mit den kroatischen Feuerwehrleute in Opatija.

 Es war uns sehr wunderbar, dass die Ausstellung am Meer stattgefunden wurde.

 Der Mann in der Mitte heisst Kruno und er hat uns eingeladen. Und der Mann zwischen uns heisst Mario. Er spricht gut Englisch, Französisch, dänisch und versteht Deutsch.

 

 

 Zu der Ausstellung der Feuerwehrautos mit den slowenischen Feuerwehrleuten.

 Viele slowenenische Feuerwehrleute und Autos haben an die Ausstellung teilgenommen. Wir trafen uns mit einigen slowenenischen Feuerwehrleuten, und sie bewirteten mit einigen Arten von alkoholischen Getränken.

 

 

 Vor St. Florian in Bjelovar Feuerwehr mit den Feuerwehrleuten

 Wir haben ihre Einsatzbekleidung angeprobiert

 

 

Vor Daruvar Feuerwehr mit den Feuerwehrleuten.

 Daruvar ist nicht weit weg von Bjelovar. Überhaupt 1 Stunde lang mit Auto.

 

 

Mittagessen mit Daruvar Feuerwehrleuten

 Daruvar Feuerwehr Offizier haben das Mittagessen für uns in einem Restaurant gekauft.

 

Vor Nagyatat Feuerwehr in Ungarn

 Der Chef der Nagyatad Feuerwehr und einer deutsche Feuerwehrmann mit uns haben an das Jubiläum 130 Jahre der Bjelovar Feuerwehr teilgenommen. Der Chef schlug uns vor, nach seiner Feuerwehr mitzugehen. Er war so reizend und trank gern starke alkoholische Getränke.

 

In dem Büro der Stadtmitte Freiwilligen Feuerwehr in Göttingen

 (Ich, Andreas Vielmäder, Herr Joo) - Wir schenkten ihm einige Artikel

 

 Mit den Freiwilligen Feuerwehrleuten vor dem Gerage

 

 Mit den Jgendfeuerwehrleuten vor dem Gerage

 Vier Junge haben an die Training teilgenommenan beim Regen. Das Kind in der Mitte der ersten Reihe ist Andrea's zweite Sohn.

 

 In einem Gerage von ASB(Arbeiter-Samarite-Bund) in Göttingen

 Das Gerage war so alt aber hatte viele gute Austos und Geräte. Der grosseste Mann ist einer von ASB Leiter.

 

 Im Garage der Göttigen 1sten Berufsfeuerwehr mit Werkstattarbeiter

 Die zwei Männer reparieren alle Geräte in der Werkstatt der Feuerwehr von 07:30 bis 16 Uhr und sind auch Berufsfeuerwehrleute.

 

 Im Garage der Göttingen 2ten Berufsfeuerwehr mit einem Feuerwehrmann

 

 Vor unserer Abreise mit Andreas und seinen Söhnen im Bahnhof

 

 Nach der Anreise am Zwickau Bahnhof mit den Männer

 Der riesige Mann in der Mitte ist Thomas Deim, er ist kein Feuerwehrmann aber arbeitet viel für das Schlema Feuerwehrmuseum. Wir blieben zu seinem Hause.

 

 

Im Schlema Feuerwehrmuseum

 Das Gebäude war für die Schlema Feuerwehr in alter Zeit. Aber seitem die Schlema Feuerwehr sich ins neuen Gebäude bewegte, wurde das alte Gebäude Feuerwehrmuseum.

 

 

In einem Zimmer des Schlema Feuerwehrmuseum

 Viele Feuerwehrleute sammeln und unterhalten sich in eienem Zimmer des Schlema Feuerwehrmuseum. Sie scheinten mir, als ob sie eine Familie wären.

 

Vor einem Mcdonald Eßzimmer bevor wir nach Geyer verlassen

 Ralph Hennings, der Chef der Geyer Feuerwehr, ankam dort mitten in unserem Frühstück, um uns nach Geyer zu bringen.

 

Vor dem Gebäude der Geyer Freiwilligen Feuerwehr

 Die Feuerwehrleute sind zurückgekommen nach der Prüfung. Es war sehr kalt.

 Jedes Jahr müssen die Feuerwehrleute zweimal an die Prüfungen teilnehmen.

 

Vor dem Gebäude der Chemnitz Dritten Feuerwehr

 Der Mann in der Mitte arbeiten in der Feuerwehr. Die zwei Junge sind die Kinder der Chef der Geyer Feuerwehr. Die Kinder und seine Frau sind alle Feuerwehrleute. Wir bleiben zu ihrem Hause.

 Es war sehr dankbar, dass Herr u. Frau Hennings uns bis zum Frankfurt Flughafen mit ihrem Auto gebracht haben. Es daurte überhaupt 8 Stunden, zwischen dem Flughafen und Geyer in Sachsen zu hin u. hergehen.

den 20. November, 2003